Immer schaffen heißt nicht immer es zu schaffen

Das Aufeinanderfolgen verschiedener Krisen bekräftigt die Bedeutsamkeit des psychischen Wohlbefindens am Arbeitsplatz. Die Förderung des Wohlbefindens ist von grundlegender Bedeutung, da die Arbeitnehmer immer noch zu oft ungünstigen Management- und Organisationsformen ausgesetzt sind. Die Zahl der Menschen, die unter chronischem Stress leiden und sich im Zusammenhang mit ihrer Arbeit unwohl fühlen, steigt stetig an.

Diese Website hilft Ihnen, Ihr Wohlbefinden am Arbeitsplatz und die Präventionsmaßnahmen in Ihrer Organisation zu verbessern. Sie finden hier Ratschläge, Informationen und Ansprechpartner.

Bereits 9149 absprachen

Welche Verabredung haben Sie schon vereinbart?

Melden Sie es rechtzeitig, wenn Ihr Terminkalender zu voll ist? Oder machen Sie Ihre Mittagspause nicht an Ihrem Arbeitsplatz? Wählen Sie eine Verabredung und vereinbaren Sie sie mit sich selbst.

Wählen Sie Ihre Verabredung aus

Wohlfühlen bei der Arbeit: So funktioniert's

Vorbeugen

Sich in der eigenen Haut und bei der Arbeit wohlfühlen ist wichtig. Doch wie sorgen Sie für Ihr Wohlbefinden und das Ihrer Mitarbeiter? Wie verhindern Sie, dass der arbeitsbedingte Stress zu hoch ansteigt?

Erkennen

Das mentale Wohlbefinden bei der Arbeit ist nicht etwas, was sich plötzlich vermindert. Wenn Sie wissen, auf welche Anzeichen Sie achten müssen, können Sie rechtzeitig eingreifen und Schlimmeres verhindern.

Sich wieder aufbauen

Nach einer Abwesenheit möchten Sie Ihre Arbeit oder die Ihrer Mitarbeiter wieder auf Kurs bringen. Zum Glück sind Sie nicht allein. Mit Unterstützung und einem soliden Reintegrationsplan nehmen Sie Ihre Arbeit nach und nach wieder in die Hand.

Einen Rückfall verhindern

Es ist wichtig über Ihren Lebensstil, Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit nachzudenken, um neue Probleme zu vermeiden. Wo liegen die wunden Punkte und wie kann man diese angehen?

Die Arbeit wieder aufnehmen

Manchmal müssen die Arbeitsumstände angepasst werden, um sicherzustellen, dass das mentale Wohlbefinden erhalten bleibt. Dafür gibt es verschiedene Strategien. Nutzen Sie sie.

Wie fühlen Sie sich bei der Arbeit?

Beantworten Sie einige Fragen und lassen Sie sich beraten.

Lorem ipsum DE

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean maximus neque purus, sit amet iaculis orci gravida id. Quisque feugiat mauris eget enim fringilla tempus sit amet at enim. Aenean dignissim sed dui vitae fringilla. 

Ontdek onze mini-podcastreeks

Pilotprojekte

Video project : Prévention secondaire du burn out au sein des IPSS (FEDRIS)

Agir pour prévenir le burn-out ! Le projet-pilote vise à proposer aux membres du personnel des Institutions publiques de sécurité sociale (IPSS) souffrant à un stade précoce de burn-out, un trajet d’accompagnement

Video project : Espace-réseau de prévention des affections mentales liées au travail (ISOSL)

Réseau Clinique du Travail : espace-réseau de prévention des affections mentales liées au travail. Focus sur la professionnalisation des acteurs. Pour un travail durable !  

Video project : Le travailleur indépendant résilient. (Unizo-Integraal-Liantis)

Le travailleur indépendant résilient. Prévention du stress et du burn-out chez les entrepreneurs indépendants

Sie sind nicht allein

Video testimonial : Was ist ein Burnout?

"Ich war sehr angespannt und aggressiv. Wenn irgendetwas Kleines auf der Arbeit nicht lief, brachte das das Fass sofort zum Überlaufen. Ich schnauzte andere an." Romuald

Video testimonial : Anzeichen

"Man trifft nach wie vor Freunde,geht ins Café, unterhält sich. Man versteht nicht, was vor sich geht. Man spürt es nicht einmal." Linda